Was ist Craniosacral-Therapie


Die Craniosacral-Therapie kann bei vielen Beschwerden angewendet werden und tiefgehende Veränderungen auf körperlicher, psychischer und emotionaler Ebene bewirken. Das craniosacrale System besteht aus den beiden Polen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum), die mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit bilden, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert, sowie dem Nervensystem und den Faszien, die damit verbunden sind. Dieser wellenartige Rhythmus des Liquors überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und die Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. 


Ist der craniosacrale Rhythmus gestört, wirkt sich dies negativ auf das körperliche und psychische Wohlbefinden aus. Solche Blockaden können bereits bei der Geburt beginnen, aber auch durch Krankheiten, Unfälle, Traumata, Schock und psychische Belastungen wie Stress, Ärger und Depressionen entstehen.


Durch sanfte, präzise Kontakte und der klaren Ausrichtung auf das Gesunde kann der Körper in tiefe Entspannung und Stille eintauchen. Dabei können kraftvolle Prozesse entstehen. Die Therapeutin besitzt die Fähigkeit, mit ihrer geschulten Wahrnehmung die Selbstheilungskräfte im Körper, mit dem was nicht im Gleichgewicht ist, in Beziehung zu setzen. Dadurch werden Blockaden gelöst, die Flüssigkeiten können wieder frei fliessen und eine neue Balance entsteht. 

Hinter den rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit ist eine Kraft. Sie wird Primäre Atmung oder Lebensatem genannt - der Zündfunke, der das ganze System in Gang bringt.



Ablauf einer Behandlung


Jede Sitzung ist individuell und orientiert sich an Ihren Bedürfnissen. Während des ersten Gesprächs sprechen wir über Ihre Ziele, Erwartungen und Wünsche mit denen Sie zu mir kommen. Alles hat seinen Platz und darf Raum bekommen. Nach dem Vorgespräch können Sie sich mit bequemer Kleidung auf die Liege legen. Bei körperlichen Einschränkungen kann man selbstverständlich auch im sitzen arbeiten. Die Craniosacral-Therapie ist eine sanfte und behutsame Methode, bei welcher sowohl die Ressourcen als auch die Einschränkungen im craniosacralen System aufgespürt werden. Mit Präsenz, Achtsamkeit, Geduld und offenem Herzen folgen wir gemeinsam den Signalen des Körpers – dabei zeigt er uns was er braucht, um seine selbstregulierende Funktionalität wieder besser ausüben zu können. Eine Behandlung dauert in der Regel 60-90 Minuten, bei Kindern kann sie auch kürzer sein. ​Je nach Bedürfnis werde ich während dieser Stunde mit Ihnen reden oder Sie in Ruhe behandeln. Danach folgt jeweils ein kurzes Abschlussgespräch.

Die Craniosacral-Therapie unterstützt den Heilungsprozess von Erwachsenen, Mutter und Kind.



Mögliche Anwendungsbereiche:


Bei Stoffwechsel- und Kreislauf-Problemen

·     Asthma

·     Allergien

·     Verdauungsbeschwerden

·     Menstruationsschmerzen, Regulation des Hormonhaushaltes

·     Störungen des Immunsystems

·     Regulationsbedarf im Organsystem, Lymphsystem, vegetatives und zentrales Nervensystem


Bei Beschwerden im Kopf und Wirbelbereich

·     Störungen des Kiefergelenks, Zähneknirschen und Zahnschmerzen unklarer Ursache

·     Spannungskopfschmerzen und Migräne

·     Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen

·     Tinnitus

Bei Rehabilitation, Krankheit oder Unfällen

·     Schleuder-, Sturz-, Stauchtrauma

·     Schmerzen nach Operationen

·     Chronische Schmerzen allgemein

Bei Schwangerschaft und nach Geburt

·     Beziehung Mutter zu Kind stärken

·     Geburtsvorbereitung

·     Schreikinder

Craniosacral Therapie